Parallel Heizbänder

 

Parallel- oder Zonen-Heizbänder arbeiten nach einem anderen Wirkprinzip.

 

Hierbei wird ein Widerstandsdraht um einen Innenkern gewickelt, in dem sich die beiden Stromversorgungsleitungen befinden. An genau definierten Stellen ist, abwechselnd links und rechts, die Isolierung der beiden Leiter unterbrochen, sodass zwischen dem Widerstandsdraht und den Strom-versorgungsleitern eine elektrische Verbindung entsteht.

 

Durch dieses Aufbauprinzip bildet sich immer zwischen zwei Kontaktpunkten ein eigenständiger Heizkreis bzw. Heizzone. Das Heizband kann, aus diesem Grund, beliebig gekürzt bzw. verlängert werden. 

 

 

Nicht für den Ex-Bereich

 

 

Wirkprinzip

 

 

Die Regelung der Temperatur erfolgt auch bei diesem Heizbandtyp einzig und allein durch das Ein- und Ausschalten des Temperatursteuergerätes. So entsteht, wie im Diagramm ersichtlich, ebenfalls ein sägezahnartiger Temperaturverlauf.